Vita

Foto: Jo Titze
Foto: Jo Titze

 

Die 1993 geborene Mezzosopranistin Paula Meisinger ist seit der Spielzeit 2019/2020 Ensemblemitglied im Internationalen Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg.

 

Im November 2018 war sie Finalistin beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin. Ende Juli 2018 absolvierte sie erfolgreich ihr Bachelorstudium Gesang an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

 

 

 

Nach dem Abitur besuchte sie die Berufsfachschule für Musik MUSICATION in Nürnberg, die sie nach zwei Jahren als staatlich geprüfte Chor – und Ensembleleiterin im Fachbereich Klassik erfolgreich abschloss. 2013 gewann sie den ersten Preis beim internationalen „Konfuzius – Gesangswettbewerb Erlangen/Nürnberg“.

 

 

2014 begann sie ihr Bachelorstudium an der HMTM Hannover bei Prof. Dr. Peter A. Ling, beendete dieses im Juli 2018 und setzte im Oktober 2018 ihre Ausbildung mit dem Master Oper/Gesang Studium ebenfalls bei Prof. Ling fort. Mit dem Beginn im Opernstudio Nürnberg ist sie an der dortigen Hochschule für Musik im Master Internationales Opernstudio bei Prof. Mannov eingeschrieben.

 

Sie war in der Liedklasse von Justus Zeyen und besuchte zahlreiche Meisterkurse, u.a. bei Peter Berne, Rachel Harnisch, Sarah Maria Sun, Stefan Vinke und Ann Murray. Beim „Wolfgang – Hofmann – Wettbewerb“ 2016 belegte sie den ersten Platz.

 

 

Neben ihrer Konzerttätigkeit ist Paula Meisinger auch auf der Opernbühne zu sehen. Als Solistin stand sie unter anderem als 3. Knabe in Mozarts „Die Zauberflöte“, Filipjevna in Tschaikowskys „Eugen Onegin“, Mercédès in Bizets „Carmen“, sowie als Métella in Offenbachs „Pariser Leben“ und Dryade in „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss auf der Bühne. Am Theater Osnabrück hatte sie ein Gastengagement in einer Kinderfassung von Richard Wagners Oper „Die Feen".